BANX Broker Erfahrungen

Der Anbieter Banx adressiert unterschiedliche Zielgruppen. Es können am Handel teilnehmen Einsteiger sowie Firmeninhaber. Grundsätzlich ist diese Handelsplattform offen für alle möglichen Trader. Interessanterweise zeigen die Banx Erfahrungen, dass Firmendepots angeboten werden. Daran erkennt man, dass dieser Anbieter sehr professionell ist. Obendrauf darf man nicht vergessen, dass Banx sehr bekannt unter den Tradern ist.

Ein großer Vorteil ist für die Trader, dass die Depotführung kostenlos ist. Das ist eine sehr gute Nachricht. Die Kosten sind natürlich stark abhängig vom ausgewählten Handelsplatz. Die Preise unterscheiden sich bei den einzelnen Märkten. Die Preise für die Börsen in den anderen Ländern weichen von den Kosten der deutschen Märkte ab. In Deutschland ist es beispielsweise so, dass auf Gebühren für Stornierungen verzichtet wird. Das gleiche gilt für Änderungen bei den Orders. Darüber hinaus wird bei anderen Märkten eine Gebühr von 50 Cent erhoben. Diese ist pauschal. Die Teilausführungen sind auch kostenlos. Möchte man an europäischen Börsen handeln, fallen 2,50 Euro an. Vorteilhaft ist die Tatsache, dass Banx ein sehr transparenter Broker ist. Man wird sehr gut über die Kosten informiert. Beispielsweise sind die Preise nach Ländern und Märkten aufgesplittet.

Was der Broker noch kann, wird im Folgenden aufgezeigt:

Der Banx Broker Kundendienst

Die Banken und Broker müssen in einer globalisierten Finanzwelt gut auffindbar sein. In der Börsenwoche können Probleme und Fragen aufkommen. Daher sollte der Kundendienst viele Kontaktmöglichkeiten aufzeigen. Von den meisten Kunden wird weiterhin eine gute Erreichbarkeit gefordert. Weiterhin wurde im Test geprüft ob es einen Live Chat oder Rückrufservice gibt.

Positiv ist im Test aufgefallen, dass das Unternehmen zu normalen Bürozeiten erreichbar ist. Der Support kann von 9 Uhr bis 19 Uhr erreicht werden. Diese Arbeitszeiten gelten während der Woche, d. h. von Montag bis Freitag. Leider orientieren sich die Mitarbeiter im Kundendienst weniger an die Bedürfnisse des Marktes. Dies ist darauf zurückzuführen, dass dieser Anbieter keine Bank und kein Broker ist. Vielmehr kann man Banx als Vermittler verstehen, der zwischen beiden Institutionen steht. Trotzdem wird Banx von vielen Kunden als Broker bezeichnet. Dies soll auch in diesem Beitrag so beibehalten werden.

Glücklicherweise kann man Banx über Telefon, Post, Live Chat und E-Mail kontaktieren. Eine positive Nachricht ist, dass der E-Mail Support außerhalb der Öffnungszeiten erreichbar ist. Sehr erfreulich ist die Nachricht, dass dieser Anbieter sehr klare Kontaktdaten hat. Diese sind auf der Webseite schnell auffindbar.

Die Art und Weise wie man Banx erreichen möchte, hängt stark davon ab welche Anliegen und Fragen man hat. Sofern man einfache Fragen hat, ist es am besten wenn man sich direkt an den Live Chat wendet. Hier reagieren die Mitarbeiter sehr zügig. Gleichzeitig sollte man einen Blick auf den FAQ Bereich werfen. Hier findet man Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Sollte man komplexere Fragen oder Anliegen haben, greift man am besten zum Telefon. Diese Vorgehensweise ist auch geeignet, wenn man technische Probleme hat. In der Regel reagiert der telefonische Kundendienst sehr zügig. Das ist natürlich sehr erfreulich. Beim Handel kommt es vor, dass technische Probleme auftreten. Ein kompetenter und zuvorkommender Support wie von Banx kann den Unterschied ausmachen.

Empfehlenswert ist nebenbei der E-Mail Support. Sollte man eine ausführliche Antwort brauchen oder man ist scheu und möchte nicht am Telefon sprechen, ist der E-Mail Dienst die perfekte Lösung.

Die Erfahrungen zeigen, dass die Kunden mit dem Support zufrieden sind. Positiv ist aufgefallen, dass die Kontaktdaten auf der Webseite klar gekennzeichnet sind. Obendrauf darf man nicht vergessen, dass die Mitarbeiter im Kundendienst über alle möglichen Kontaktwege erreicht werden können. Egal ob per Telefon, per E Mail oder online. Den Service wird man immer erreichen.

Interessant ist neben dem Kundendienst wie es mit der Sicherheit beim Banx Broker aussieht.

Sicherheit und Einlagensicherung

Vorteilhaft ist beim Banx Broker, dass die Risikohinweise den gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Es gibt eine hohe Einlagensicherung. Leider bestehen keine Angaben zu der Verwahrung der Kundengelder.

Natürlich gibt es beim Handel immer Risiken. Diese kann man nie auf Null setzen. Man kann die Risiken aber reduzieren. Welches Risiko man beim Handel eingehen möchte, hängt immer von den eigenen Risikopräferenzen ab. Die Anbieter sind dazu verpflichtet ihre Kunden auf die Risiken und Chancen beim Trading hinzuweisen. Immer noch verlieren zu viele Anfänger Geld in ihren ersten Schritten. Die Broker und Finanzinstitute müssen ihre Kunden vor hohen Risiken schützen. Dies geschieht zum Beispiel durch getrennte Konten. Auch eine hohe Einlagensicherung hilft dem Anbieter als seriöser und vertrauenswürdiger zu erscheinen.

Übrigens ist es nicht der Banx Broker, welcher die Kundengelder verwahrt. Die Gelder werden bei der britischen Tochter von Interactive Brokers aufbewahrt. Leider konnte nicht festgestellt werden bei welchen Banken die Kundengelder nun konkret aufbewahrt werden. Die Sicherheit wird weiterhin über SIPC und die Lloyd’s of London Insurers gewährleistet. Die SIPC greift bei den ersten 500.000 US Dollar pro Kunde. Davon dürfen maximal 250.000 US-Dollar Bareinlagen sein. Zusätzlich kann der Versicherungsschutz greifen. Über den Versicherungsschutz sind bis zu 29,5 Millionen USD gesichert. Bareinlagen dürfen dabei maximal 900.000 USD sein.

Insgesamt ist die Sicherheit beim Banx Broker als sicher einzustufen. Highlights gibt es kaum welche. Zusätzlich ist der Broker mit einer verschlüsselten Verbindung ausgestattet. Dadurch wird die Transparenz erhöht. Der Broker gewinnt dadurch das Vertrauen der Kunden. Eine verschlüsselte Verbindung kommuniziert an die Anleger, dass der Broker seriös und professionell ist. Eine verschlüsselte Verbindung erkennt man in der Adresszeile an dem zusätzlichen „s“.

Interessant ist auch, dass es keine negativen Berichte gibt. Im Test wurde gründlich danach geschaut ob es Datenlecks gibt. Die gute Nachricht ist, dass keine negativen Beurteilungen zu Banx gefunden worden sind. Professionelle und seriöse Anbieter sollten ihre Kunden bei der Sicherheit immer unterstützen. Dies kann beispielsweise bei Internet-Betrügern, Viren und Phishing-Mails sein. Darüber hinaus sollten die Kunden auch vor verdächtigen Aktivitäten gewarnt werden. Benachrichtigungsservices zu diesen Sicherheitsthemen gibt es bei Banx leider nicht. Banx ist ein Vermittler und führt keine Konten oder Depots. Daher besteht keine Notwendigkeit sich um die Kunden zu kümmern. Der Kunde trägt somit die Risiken.

Aus diesem Grund lautet die Empfehlung für Banx diesen Bereich kräftig auszubauen. Die Kunden würden dies sehr wünschen.

Wissensvermittlung

Ein guter und seriöser Broker überzeugt mit einem ansprechenden Angebot an Lehrmaterialien. Ein Test hat gezeigt, dass die meisten Anbieter über zahlreiche Videokurse verfügen. Die Anleger können sich mit verschiedenen Themen auseinandersetzen. Darüber hinaus findet man bei vielen Anbietern einen Glossar. Dort sind die wichtigsten Trading-Begriffe aufgelistet.

Wie sieht es bei Banx aus? Findet man hier ein gutes Lehrangebot?

Die schlechte Nachricht ist, dass Banx sich nicht so sehr darauf konzentriert den Kunden beim Handel zu helfen. Das ist sehr schade. Denn dadurch würde Banx den Anlegern sehr helfen signifikante Fortschritte zu machen. Es gibt leider weder Begriffserklärungen noch Lehrmaterialien und Kurse.

Das Trading ist sein sehr komplexes Thema. Man braucht viel Wissen und Erfahrung um beim Trading erfolgreich zu sein. Aus diesem Grund ist ein Bereich für die Wissensvermittlung sehr wichtig. Es ist traurig, dass man ein solches Angebot bei Banx nicht vorfindet.

Man findet weiterhin kein Webinar-Angebot. Viele ähnliche Anbieter sind in diesem Bereich schon viel weiter vorangeschritten. Allerdings muss man ehrlich sein: Banx ist ein sehr junges Unternehmen. Man geht stark davon aus, dass dieser Anbieter in den nächsten paar Jahren stark nachlegen wird. Man darf auch nicht vergessen, dass dieser Anbieter die vielen Kundenfeedbacks analysieren und berücksichtigen wird. So haben es zumindest schon viele ähnliche Anbieter gemacht.

Insgesamt hat Banx hier noch sehr viel nachzuholen.

Wie sieht es mit der Webseite aus?

Aufbau der Webseite

Insgesamt funktioniert die Webseite sehr gut. Das mag wie überraschend klingen. Schließlich hat dieser Online Broker in dem Bereich der Wissensvermittlung nicht so gut abgeschnitten. Beim Banx Broker hat man vergeblich nach Fehlern auf der Webseite gesucht. Allerdings wurden keine technischen Probleme gefunden.

Auf der anderen Seite wird keine Suchfunktion zur Verfügung gestellt. Der Broker geht ein hohes Risiko ein. Schließlich möchte man als Interessent so schnell wie möglich an seine gewünschten Funktionen herankommen. Die Menüführung ist aber sehr gut. Der Broker bietet einen guten Aufbau was die Navigation der Webseite angeht. Sowohl Einsteiger als auch fortgeschrittene Trader werden sich hier sehr schnell zurechtfinden.

Natürlich muss eine Webseite sehr gut funktionieren um den Kunden ein unvergessliches Erlebnis zu gewährleisten. Das geht aber nur, wenn die Webseite gut funktioniert. Das heißt, dass die Webseite sehr schnell im Seitenaufbau sein sollte. Weiterhin muss man beachten, dass der Banx Broker keine Filialen hat. Der Banx Broker ist somit dazu gezwungen ein gutes Nutzererlebnis der Webseite zu garantieren.

Die Webseite vom Banx Broker macht insgesamt einen professionellen Eindruck. Sie ist sehr logisch und verständlich aufgebaut. Einsteiger und fortgeschrittene Trader werden keine Probleme haben sich hier schnell zurechtzufinden. Die Interessenten und Kunden machen angenehme Erfahrungen. Gerade bei einem neuen Anbieter wie dem Banx Broker ist es wichtig auf der Webseite Elemente einzubinden, die bei den Kunden Vertrauen erwecken. Dazu zählen zum Beispiel Kundenmeinungen, Auszeichnungen und mehr. Leider sucht man vergeblich nach derartigen Elementen. Dies mag aber auch daran liegen, dass der Banx Broker noch sehr neu ist.

Die Webseite vom Banx Broker macht aber insgesamt einen professionellen und seriösen Eindruck. Das Angebot wirkt strukturiert und logisch aufgebaut. Egal ob man die Webseite auf seinem Computer oder auf dem Smartphone aufrufen möchte. Die Webseite lädt immer sehr schnell und man begegnet glücklicherweise keinen technischen Fehlern. Die Menüpunkte funktionieren sehr gut. Auch die Verlinkungen sind fehlerfrei. Man wünscht sich aber trotzdem, dass der Banx Broker in absehbarer Zeit eine Suchfunktion einbauen wird.

Mobile Trading & Apps

Insgesamt macht die Webseite auf Smartphones und Tablets einen hervorragenden Eindruck. Die Mehrheit der Trader sind mit dem mobilen Angebot vom Banx Broker sehr zufrieden. Weiterhin überzeugt die Mobile App „mobileTWS“.

Mobile Trending ist heute ein sehr wichtiges Stichwort. Seriöse Online Broker sind inzwischen sehr gut für die Zukunft gerüstet. Immer mehr Trader wollen mobil an den Handelsmärkten aktiv sein. Aus diesem Grund wurde die kostenlos zur Verfügung gestellte App vom Banx Broker genauer unter die Lupe genommen.

Die Mobile App vom Banx Broker überzeugt mit einer ganzen Menge an praktischen Funktionen:

  • Sicherer Login
  • Charts
  • Echtzeitkurse
  • Schneller Zugriff auf das Depot
  • Orderausführungen zu Trades
  • Zugang zu vielen Märkten und internationalen Börsen
  • Günstige Gebühren
  • Trader WorkStation 4.0
  • Orderprovisionen ab 3,90 Euro.

Der Broker Banx bietet eine sehr gute Mobile App an. Bei dem Online Broker Banx wird der Anleger voll auf seine Kosten kommen. Die hervorragende Mobile App ermöglicht dem User unterwegs in die Realtime Kurse einzusehen, am Forex Handel teilzunehmen und beim Warten auf Bahn oder Bus mit Aktien CFDs zu handeln. Dabei ist selbst der CFD Handel über 19 00 Uhr hinaus möglich.

Mit der App können die User sehr viel Zeit sparen. Weiterhin verhilft die Mobile App den Anlegern zu mehr Spaß. Stress und Spannung beim Depot Handel mit Aktien CFDs können gleichzeitig reduziert werden. Selbst anspruchsvolle Kundengruppen wie die Daytrader werden mithilfe der Mobile App einen weitaus höheren Spaß erfahren.

Sehr praktisch sind übrigens die Funktionen „Preis-Alarm“ und „SmartRouting“. Die Erfahrungen zeigen, dass diese App sehr gut für alle Trader ist. Egal ob man Einsteiger oder fortgeschrittener Trader ist. Die „mobileTWS“ App ist für die meisten Anleger beim Depot Handel ein wahres Highlight. Zumindest können diese Personen auf diese Weise ihre Wartezeiten verkürzen oder sich ihre Zeit vertreiben. Die App soll Smartphones und Tablets sehr flüssig laufen. Dies haben übrigens die meisten Kunden bestätigt. Man geht davon aus, dass die Mobile App auch in der BlackBerry-Version funktioniert.

Im Test wurde die App heruntergeladen. Dies hat funktioniert. Auch die Installation ging sehr schnell vonstatten. Die Mobile App Version wirkt sehr strukturiert und aufgeräumt. Der Nutzer wirkt dadurch nicht mit Informationen überwältigt.

Das Design wirkt zwar sehr schlicht und praktisch. Trotzdem haben zahlreiche User im Aktien Handel bereits bestätigt, dass die App sehr viele Funktionen hat. Schließlich kann man die App online überall nutzen wo man gerade ist. Man kann den Service kontaktieren, Zahlungen vornehmen, mit US Dollar traden und viel mehr. Die Erfahrungen mit Banx hinsichtlich der App sind hervorragend.

Das Demokonto können die Nutzer laut den Erfahrungen mit Banx kostenlos nutzen. Dazu muss man sich nicht mal registrieren. Selbst Nutzern, die kein Margin Depot besitzen, werden im kostenlosen Trading Modus voll auf ihre Kosten kommen.

Auf der anderen Seite ist die Auswahl an Funktionen bei der Trader WorkStation leicht eingeschränkt. Man findet in der WorkStation ein sogenanntes erweitertes Auftragsmanagement. Dieses ist für fortgeschrittene Trader geeignet. Mit der stationären Plattform kann man weiterhin von der Funktion „Mosaics“ proditieren. Dadurch kann man die wichtigsten Tools anordnen

Vorteile / Nachteile
  • Kostenloses Demokonto
  • Extrem großes Handelsangebot
  • Sehr niedrige Handelsgebühren
  • FCA registrierter deutscher Broker
  • Brauchbare Erreichbarkeit ohne Orientierung an Börsenzeiten
  • Unübersehbare Nachbesserungsbedarf bei der Sicherheit
  • Keine Regulierung in Deutschland

Die Web App

Wirft man einen Blick auf die mobile Webseite, so wird man ebenfalls begeistert sein. Aufgrund des Responsive Designs passt sich die mobile Webseite dem Bildschirm auf dem Smartphone an. Dadurch muss der Trader sich vom Banx Broker keine Mobile App herunterladen. Das hat einige Vorteile. Das mobile Endgerät wird in seiner Leistung beeinträchtigt. Es kommt nämlich sehr oft vor, dass die Telefone durch die vielen Apps langsam werden. Das ist bei der Nutzung einer Web App von Banx nicht der Fall. Hier meldet man sich lediglich im Konto an und kann sofort loslegen. Der Broker besitzt eine Webseite, die für mobile Endgeräte optimiert ist. Sollte die Web App nicht geeignet sein, bietet Banx eine Mobile App an, die keine 3,90 Euro kostet.

Insgesamt ist die Auswahl an mobilen Apps als ausgezeichnet einzustufen. So bietet Banx seinen Kunden einen hohen Spaß beim Trading an, egal wo diese Personen sich gerade befinden oder zu welchen Uhrzeiten sie traden.

Mit US Dollar im kostenlosen Demokonto traden – ohne Risiken

Im kostenlosen Depot können die Anleger ihre ersten Schritte unternehmen. Experten empfehlen Anfängern dieses Depot zu nutzen, weil sie ohne Risiken handeln können. Weiterhin entstehen in diesem Konto keine Kosten. Die Nutzung ist auch unter 18 Jahren möglich. Weitere Gebühren kommen auf den Trader nicht zu.

Überraschenderweise sind es auch die Top Trader, welche dieses kostenlose Angebot regelmäßig in Anspruch nehmen. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass erfahrene Anleger im kostenlosen Modus neue Strategien ausprobieren und sie später im Echtzeitmodus ausüben.

Der Banx Broker macht an dieser Stelle genauso wie viele andere Anbieter auch. Er setzt auf ein Umfeld, wo die Trader eine Echtzeitsimulation erleben können. Dadurch wird diesen Personen ermöglicht familiärer mit der Handelsumgebung zu werden. Gleichzeitig können diese Personen die verschiedensten Chart Tools vom Broker Banx ausprobieren. Dies hilft den Tradern später im Echtzeitmodus schnellere Entscheidungen beim Handel mit Aktien Anleihen zu treffen. Dies haben die Erfahrungen zur Trading Plattform gezeigt.

Wie geht man mit einem kostenlosen Depot richtig um?

Ein kostenloses Depot ermöglicht dem Trader eine Simulation eines echten Handelumfeldes zu bekommen. Dort können diese Menschen mit virtuellem Kapital handeln und gleichzeitig den Leistungsumfang vom Banx Broker ohne Risiken testen.

Ein großer Vorteil dieses Kontos liegt darin, dass die Trader die Plattform unverbindlich testen können. Damit verbunden müssen sie keine persönlichen Daten eingeben und können stattdessen sofort mit dem Handel beginnen.

Der Trader findet im Depot sechs angefertigte Watchlists. Der Anleger kann im Depot weitere Watchlists anlegen. Echtzeitkurse findet man aber nur, wenn man bereits Banx Kunde ist. Die Registrierung für dieses Konto ist kostenlos. Bei der Anmeldung muss man lediglich Vorname, Nachname, E-Mail und Telefonnummer angeben. Anschließend muss man sich die Software herunterladen.

Schön ist, dass man das TWS-Konto unbegrenzt lange testen kann. Allerdings heißt das noch lange nicht, dass man dort seine Zeit verschwenden soll. Das Demonstrationskonto soll den Anlegern helfen mehr Vertrauen in die Handelsplattform zu bekommen. Damit verbunden sollte man das virtuelle Guthaben auf einen realistischen Wert wie 3.000 Euro setzen und nicht Millionen US Dollar oder 1,2 Millionen Euro. Dadurch kann ein realistisches Handelsumfeld simuliert werden.

Im Konto für Demonstrationszwecke kann der Nutzer die verschiedensten Handelsinstrumente testen. Das Angebot von Banx umfasst CFDs, Optionen und mehr. Der Broker bietet weiterhin Echtzeitkurse von Aktien Anleihen an, die laufend aktualisiert werden. Diese Kurse haben natürlich einen starken Bezug zur Realität. Sie besitzen eine Zeitverzögerung von einigen Minuten. Somit war ein Test vom Echtzeitdaten beim Introducing Broker nicht möglich.

Die Erfahrungen Banx zeigen, dass die Handelsplattform sehr einfach zu nutzen ist. Selbst unerfahrene Trader können ihren ersten Trade zügig platzieren. Es schadet aber nicht, wenn man ein bisschen Wissen über Technik hat.

Zusatzangebote

Viele Broker verfügen über einige Zusatzangebote mit denen sie versuchen Neukunden in loyale Kunden umzuwandeln. Ob es sowas auch beim Banx Broker gibt? Das soll im Folgenden herausgefunden werden.

Der Banx Broker bietet derzeit keine Prämien oder Gutschriften an. Selbst beim Depotwechsel bietet der Broker Banx keine Umzugshilfe an. Daytrader und Vieltrader profitieren weiterhin von keinerlei Vergünstigungen. Schließlich können auch Bestandskunden von keinen Zusatzangeboten profitieren. Ein bisschen schade ist das natürlich schon. Hier sollte der Broker unbedingt versuchen aufzuholen.

Wie sieht es mit der Regulierung aus?

Der Broker Banx ist leider nicht BaFin reguliert. Weiterhin findet man keine allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Webseite. Bei dem großen Angebot an Banken und Brokern verliert der unerfahrene Trader sehr schnell den Überblick. Aus diesem Grund wurde in einem Test genauer hingeschaut.

Leider hat ein Test gezeigt, dass dieser Broker nicht BaFin-reguliert ist. Die GmbH ist nicht bei der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) registriert. Daher wird die Banx GmbH nicht überwacht. Ein bisschen merkwürdig ist das schon. Denn von den meisten anderen Brokern ist man es gewohnt, dass sie von Aufsichtsbehörden überwacht werden.

Obendrauf findet man im Impressum einige Angaben. Auf eine Anfrage per E Mail hat man herausbekommen, dass der die Banx GmbH als Introducing Broker für Interactive Brokers tätig ist.

Weiterhin hat man über die Banx GmbH herausgefunden, dass die Inhalte von Rechtsanwälten geschrieben worden sind. Diese entsprechen glücklicherweise den Branchenstandards. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die AGB der NFS Netfonds Financial Service GmbH gelten. Es kann aber auch sein, dass die Terms & Conditions von Interactive Brokers zur Geltung kommen. Leider bekommt man als Interessent nicht genügend Informationen. Die Transparenz lässt hier daher zu wünschen übrig.

Die Zahlungsoptionen beim Banx Broker

Die Zahlungsoptionen der Brokerage sind im Vergleich mit anderen Brokern durchschnittlich. Die Gebühren werden direkt vom Kundenguthaben abgezogen. Weiterhin hat der Anleger die Möglichkeit für den Handel mit CFDs Geld über die klassische Banküberweisung einzuzahlen. Wenn man schneller von den Leistungen dieser Brokerage profitieren möchte, sollte man die Kreditkarte in Anspruch nehmen. Allerdings werden hier Gebühren erhoben.

Des Weiteren sollt man beachten, dass die Auszahlung erheblich schneller geht, wenn man für die Ein- und Auszahlung dieselbe Zahlungsoption verwendet. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Mitarbeiter im Service die Zahlungen wesentlich schneller zuordnen können.

Wie erfolgt die Registrierung?

Die Registrierung geht beispielsweise sehr zügig vonstatten sofern man ein Demokonto nutzen möchte. Für die Anmeldung im Demokonto muss man lediglich einige persönliche Daten eingeben und schon kann man mit dem risikofreien Handel beginnen. Die Nutzung vom Demokonto wird allen Anfängern empfohlen.

Möchte man mit Echtgeld handeln, muss man eine längere Prozedur durchlaufen. Dabei werden neben persönlichen Daten Angaben zu den bisherigen Erfahrungen abgefragt. Am Ende der Registrierung muss man an einem Verifizierungsverfahren teilnehmen. Dabei hat man zwei Möglichkeiten. Anders als per Telefon muss man die Registrierung entweder über VideoIdent oder PostIdent durchführen. Per Post dauert dieser Prozess ein bisschen länger. Man muss man einige Unterlagen ausdrucken, sie unterschreiben und anschließend mit Ausweisdokument zur Post gehen. Die Dokumente werden von einem Postmitarbeiter überprüft. Danach werden sie zum Banx Broker gesendet. Bis man ein Antwortschreiben bekommt, können einige Tage vergehen.

Daher ist es den meisten Tradern lieber wenn sie am VideoIdent Verfahren teilnehmen. Nicht nur geht das wesentlich schneller. Es ist auch viel bequemer. Man muss einfach nur am PC sitzen und sich ein bisschen gedulden bis der Mitarbeiter die Verifizierung online vornimmt.

Wie startet man mit Banx?

Empfehlenswert ist es, wenn man beim Banx Broker zunächst mit dem Demokonto startet. Banx bietet ein kostenloses Depot, wo man ohne Risiken 3.000 Euro und mehr in CFDs und weitere Handelsinstrumente investieren kann. Somit ist es möglich sich mit dem Handelsumfeld vertraut zu machen und gleichzeitig mehr über die verschiedenen Tools kennenzulernen. Für Anfänger ist es weiterhin möglich gleich hier ihre ersten Schritte im Handel mit CFDs zu unternehmen. Brokerage Demokonto richtet sich nicht nur an Anfänger, sondern fortgeschrittene Trader.

Brokers haben Demokonten eingerichtet, weil zu viele Einsteiger in ihren Anfängen keine Margin verdient haben. Gleichzeitig hat eine Vielzahl dieser Personen große Verluste hinnehmen müssen. Zu hohe Gebühren haben die Margin bei der Brokerage stark beeinträchtigt. Weiterhin fehlte es diesen Menschen an solidem Wissen über Brokerage Produkte. Es ist kein Wunder, dass immer mehr Broker ein Demokonto zum festen Bestandteil ihres Angebotes gemacht haben. Somit kann man behaupten, dass das Angebot eines seriösen und professionellen Brokers immer ein Demokonto umfasst.

In diesen Punkten zeigen die Erfahrungen, dass die Banx Gmbh professionell agiert. Auch das Cash Depot überzeugt. Erfahrene Trader werden beim Trading keine Probleme haben. Die Handelsplattform ist sehr modern und das Banx Depot umfasst Aktien, Aktien Anleihen und niedrige Gebühren pro Order. Die Demokonto Erfahrungen Banx sind insgesamt ausgezeichnet.

Fazit Banx Broker

Der Banx Broker ist insgesamt als durchschnittlich zu bewerten. Weitere Interactive Brokers sind besser aufgestellt. Sie überzeugen mit einem größeren Leistungs- und Produktangebot. Man wünscht sich, dass der Broker eine Suchfunktion in der Webseite integriert hat. Dafür bietet Banx eine moderne Handelsplattform.

Nicht zu vergessen ist die Tatsache, dass der Banx Broker eine hervorragende Auswahl an Mobile Apps bietet. So bietet Banx eine Mobile App an mit der die Anleger auch unterwegs unkompliziert und jederzeit handeln können. Die Mobile App vom Introducing Broker können sich die Anleger kostenlos im Google Play oder App Store herunterladen. Gemäß den Erfahrungen ist die Mobile App übersichtlich gestaltet, womit auch Anfänger mit Aktien und CFDs mobil und online handeln können.

Der Service macht in allen Punkten einen professionellen und seriösen Eindruck. Die Anleger können alle ihre Fragen stellen und dabei mit zuvorkommenden und freundlichen Mitarbeitern rechnen. Egal ob Fragen zu CFDs oder zur Banx Brokerage Produkten bestehen. Man kann immer mit kompetenten Antworten rechnen.

Das Angebot ist insgesamt durchschnittlich. Man darf aber nicht vergessen, dass der Online Broker Banx noch recht jung ist. Daher muss man diesem neuen Unternehmen ein bisschen Zeit geben. Man kann aber stark davon ausgehen, dass dieser Broker sein Angebot in vielen Punkten noch weiter ausbauen wird. Mit weiteren Zusatzangeboten und neuen Funktionen wird man in absehbarer Zeit sicherlich rechnen können. Die Experten sind zumindest optimistisch.

Mindestens 3,90 € pro Auftrag

Zum Anbieter