Nextmarkets Erfahrungen

Nextmarkets ist ein Tochterunternehmen der nextmarkets GmbH. Die nextmarkets Trading Limited wurde im Jahr 2016 gegründet. Sie wickelt sämtliche Finanzdienstleistungen für die nextmarkets GmbH ab. Weiterhin ist die nextmarkets Trading Limited in Malta registriert. Mit der Registernummer C 77603 ist nextmarkets als Finanzdienstleistungsunternehmen lizenziert. Das Unternehmen wird durch die MSFA reguliert.

Vorteile – Curated Investing und Coachfolio

Positive Erfahrungen macht der Trader wenn er Coachfolio und Curated Investing nutzt. Beide sind für Einsteiger ideal. Auch Fortgeschritten werden an diesen Produkten Spaß haben. Jeder Akteur kann sich professionelle Tradingstrategien und Vorgehensweisen ansehen. Er kann dann entscheiden ob er diese direkt kopieren möchte oder nicht. Coachfolio geht noch einen Schritt weiter: Der Privatanleger kann die Trades eines Trainers zu huntertprozent kopieren. Dies ist sogar möglich ab kleinen Euro Beträgen. Somit sind diese Optionen sehr gut für Trader geeignet, die ein kleines Budget haben.

Positiv ist in einem Test weiterhin aufgefallen, dass diese Handelsplattform sehr modern und übersichtlich ist. Selbst Anfänger werden keine Probleme haben sich hier schnell zurechtzufinden. Darüber hinaus sind sämtliche Produkte aus dem Aktien-Bereich als CFD verfügbar. Trader können sie aber umhebeln. Weitere Kommissionen und Mindestgebühren entstehen dafür nicht. In der nahen Zukunft erlaubt nextmarkets den Handel mit physischen Aktien.

Schließlich sind die meisten Spreads gering. Der DAX ist mit 1 Punkt sehr gering. Der Gold Spread hat 0,8. Er ist dagegen hoch. nextmarkets verfügt über innovative CFD Produkte wie ein Spar-CFD oder CFD-Baskets. Das Unternehmen verlangt von seinen Tradern keine Kosten bei Long Positionen und Hebel 1:1.

Was gefällt bei nextmarkets nicht so gut?

nextmarkets ist eine solide und professionelle Handelsplattform die viele erfahrene und unerfahrene Anleger anzieht. Was den meisten Händlern an nextmarkets nicht so gut gefällt ist der Mangel an CFD Futures. Diese Produkte fehlen besonders für die Swing Trader. Die Spreads sind an einigen Stellen sehr gering wie viele Trader meinen (EUR USD DAX). Auf der anderen Seite wirken sie bei einigen Handelsinstrumenten wie zum Beispiel Gold etwas zu hoch. nextmarkets bietet leider auch nicht die Möglichkeit per PayPal zu zahlen.

Handelsinstrumente bei der nextmarkets Trading Limited

Bei nextmarkets kann man derzeit über 800 unterschiedliche Handelsinstrumente handeln.

Zu den innovativen Produkten gehören die Spar CFDs, welche eine Leistung von 1,25% p.a. haben. Den Spar CFD kann der Anleger jederzeit von Montag bis Freitag handeln. Dadurch kann der Trader sich ein Höchstmaß an Flexibilität leisten. Weiterhin kann man bei nextmarkets mehrere Basket CFDs handeln.

Folgende Handelsinstrumente kann man bei nextmarkets handeln:

  • Forex Währungspaare
  • Rohstoffe
  • Indizes
  • Aktien
  • Sparzins CFD
  • Immobilien Index CFD
  • Real Estate CFD
  • Green CFD
  • Life Science CFD
  • US Titans CFD

Angebot beim Online Broker nextmarkets

Die nextmarkets Erfahrungen zeigen, dass der Online Broker im Vergleich mit etablierten CFD Broker wie XTB und CMC Markets ein Neuling ist. Dafür bietet nextmarkets sehr interessante und innovative Funktionen, welche kein anderer Online Broker anbietet.

Zum Beispiel bietet nextmarkets das Curated Investing und Coachfolio an. Diese Hilfsmittel sind bei den meisten Anlegern sehr beliebt. Denn Anfänger verlieren Geld gerade in ihren ersten Schritten. Mit diesen Maßnahmen können sie von einer höheren Sicherheit profitieren.

Weiterhin ist dieser CFD Broker ein Market Maker. Das bedeutet, dass nextmarkets kein ECN/RAW Konto anbietet. Allerdings ist dies bei dem Leistungsangebot nicht weiter überraschend. Insgesamt sind die Beurteilungen von nextmarkets sehr positiv. Dies wird auch in Bewertungen zur nextmarkets App bestätigt. Gebühren sind für die Nutzung im Social Trading bei nextmarkets kaum vorhanden. Die Übersicht der Kosten ist sehr gut und transparent. Dadurch verlieren Geld nur sehr wenige Trader.

Darüber hinaus sind die Spreads oft gering. Sie werden nur an einigen Stellen erhöht.

Gut zu wissen ist, dass nextmarkets von den ayondo Gründern gegründet worden ist. Die Gründer haben die vielen Probleme der Social Trading Plattform ayondo erkannt. Aus diesem Grund bieten sie beim nextmarkets die Produkte Coachfolio und Curated Investing an. Dadurch wollten sie die klassischen Probleme beim Social Trading beheben aber nicht auf die Social Trading Aspekte wie dem Kopieren von Tradern verzichten. Damit ist nextmarkets eine Social Trading Plattform.

Sollte der Anleger noch nicht so viel über Curated Investing wissen, sollte man unbedingt mehr darüber informieren. Viele Anfänger verlieren Geld beim Live Konto und beim Forex Handel, weil sie keine Hilfe in Anspruch nehmen. Beim Curated Investing wird man als Privatanleger an die Hand genommen. Erfahrene Coaches unterstützen den Anleger. Dadurch kann man einzelne Trading-Ideen von ausgewählten Tradern kopieren.

Was versteht man unter Coachfolio?

Coachfolio ermöglicht den Anlegern Trades automatisch zu kopieren. Dabei kopiert man praktisch das Portfolio eines ausgewählten Traders. Das heißt natürlich auch, dass man am Gewinn und Verlust beteiligt ist. Beim Coachfolio kann man allen Coaches folgen und dadurch ein diversifiziertes Portfolio erstellen. Um Coachfolio zu nutzen braucht man nicht unbedingt hohe Einlagen. Nutzt man Coachfolio, werden automatisch sämtliche Assets wie Aktien, Forex, ETFs gehandelt.

Handelsplattform von nextmarkets

Bei der Tradingsoftware von nextmarkets kommt ein Webtrader zum Einsatz. Darüber hinaus gibt es eine nextmarkets App mit der man unterwegs auf sein Live Konto für den Forex Handel zugreifen kann. Allerdings muss der Anleger bei der nextmarkets App auf gängige Handelsplattformen wie MetaTrader 4 und MetaTrader 5 beim CFD Handel verzichten. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Angebote Coachfolio und Curated Investing beim CFD Handel nicht über die MT$ und MT5 Struktur dargestellt werden können.

Es mag sicherlich MetaTrader Fans geben, die bei nextmarkets enttäuscht sein werden. Auf der anderen Seite kann man behaupten, dass die Masse der Anleger beim Handel mit CFDs und anderen Anlageoptionen glücklich sein wird. Weiterhin erfüllt der Webtrader die Wünsche der meisten Anleger. Neben der Chartanalyse werden dem Anleger weitere Funktionen angeboten.

In den nextmarkets Erfahrungen konnte festgestellt werden, dass die Ordermaske sehr gut gelöst worden ist. So kann man Aufträge mit einem ausgewählten Betrag als long oder short Position aufgeben. Des Weiteren ist der Hebel frei auswählbar. Der Anleger kann bis zu 1:100 als Pro Trader und bis zu 1:30 als durchschnittlicher Anleger handeln. Sehr praktisch ist übrigens die Anzeige „benötigte Margin“. Sie zeigt an wie viel Kapital man braucht um die gewünschte Position zu öffnen. Weiterhin sieht man für die ausgewählte Größe Gewinn oder Verlust. Der Anleger hat die Wahl zwischen der Sofortausführung und der Wahl des Einstiegs.

Die Mobile App

Die nextmarkets Erfahrungen zeigen, dass die mobile Trading App sehr gut aufgebaut worden ist. Die App ist für iOS und Android erhältlich. Weiterhin kann man nextmarkets auch auf Tables nutzen. Die meisten Funktionen kann man mit der mobilen App nutzen. Allerdings haben die nextmarkets Erfahrungen gezeigt, dass die Chartanalysefunktionen eingeschränkt sind.

Welche Konten gibt es bei nextmarkets?

Bei nextmarkets gibt es nur einen einzigen Kontotypen. Somit unterscheidet sich dieser Online Broker stark von den meisten anderen Brokers. Man findet bei nextmarkets keinen ECN Account mit RAW Kommissionen. Weiterhin gibt es kein separates DMA/STP Konto. Auffällig ist die Tatsache, dass jeder Anleger die gleichen Konditionen hat. Somit sind die Konditionen nicht von der Höhe der Einzahlung abhängig. Dadurch stellt nextmarkets sicher, dass jeder Anleger fair behandelt wird. Die Anleger haben weiterhin eine hohe Transparenz bezüglich der Kontoeröffnung.

Die nextmarkets Erfahrungen zeigen, dass dieser Broker sich nicht nur mit CFD und Forex Broker vergleicht. nextmarkets kann man auch mit Online Brokers vergleichen. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass nextmarkets den Aktien Handel ohne Gebühren erlaubt.

Das Demokonto

die nextmarkets Erfahrungen zeigen, dass beim Broker kostenlos ein Demokonto zur Verfügung gestellt wird. Der Broker hilft somit Anfängern ihre ersten Schritte in einem sicheren Umfeld zu machen. Viele Anfänger verlieren Geld beim Handel. Egal ob CFD Handel oder Handel mit anderen Assets. Mit einem Demokonto sind Anfänger immer auf der sicheren Seite. Ein Broker Vergleich hat gezeigt, dass die top 5 Broker immer so einen Account anbieten. Besonders Einsteiger sollten dieses kostenlose Demokonto nutzen.

Der große Vorteil ist bei einem Demokonto, dass das Angebot von CFDs und Aktien kostenlos in Anspruch genommen werden kann. Weiterhin bietet diese Handelsplattform den Anfängern ausreichend viele Analysen und Forex Produkte. Die Tatsache, dass man in diesem Demokonto ohne Echtgeld handelt, bringt ein hohes Maß an Sicherheit.

Dadurch können Einsteiger nicht so viel Geld verlieren. Stattdessen entwerfen sie neue Strategien und probieren sie aus. Somit können sie testen welche Maßnahmen im ETFS Handel funktionieren und welche nicht.

Eine gute Handelsplattform verfügt immer über ein Demokonto. Natürlich sollte man im Demokonto nicht zu lange verweilen. Ansonsten würde man viel Zeit verschwenden. Das Demokonto ist für jeden Anleger dazu gedacht neue Handelstaktiken und Strategien auszuprobieren. Auf diese Weise kann man lernen bessere Handelsentscheidungen zu treffen. Anbieter versprechen bei einem Demokonto ein hohes Maß an Sicherheit.

Wer die Zeit im Demokonto vom Anbieter sinnvoll einsetzt, wird eine Menge von Experten dazu lernen und später im Handel erfolgreich sein. Zumindest haben Experten und Top Trader es in ihren Anfängen genutzt. Des Weiteren kommen auch erfahrene Anleger immer wieder auf ihr Demokonto zurück. Denn dort können sie beim Anbieter ohne Gebühren Risiken eingehen und schauen welche Renditen sie dafür bekommen.

Ein- und Auszahlungen

nextmarkets bietet verschiedene Zahlungsoptionen an. Bei nextmarkets muss man allerdings sagen, dass das Angebot eher gering ist. Andere Broker sind im Vergleich wesentlich besser aufgestellt. Es ist ein bisschen überraschend, dass der nextmarket Broker beim Trading sich nur auf einige Zahlungsoptionen beschränkt. Der Kunde kann bei den nextmarkets Broker mit der Banküberweisung und der Kreditkarte ein- und auszahlen. Die Mindesteinzahlung beträgt übrigens 100 Euro. Egal ob man 1.000 ETFs oder 10.000 Euro einzahlen möchte. Die klassische Banküberweisung wird von dem nextmarkets Broker besonders hervorgehoben.

Die nextmarkets Erfahrungen zeigen weiterhin, dass die klassische Banküberweisung als die beste Ein- und Auszahlungsoption angesehen wird. Auch wenn das Angebot an Zahlungsoptionen bei nextmarkets nicht so groß ist, kann man behaupten, dass die klassische Banküberweisung in der Regel immer sehr gut funktioniert. Dies bedeutet natürlich auch, dass die Anleger überhaupt keine Gebühren für ihre Transaktionen zahlen. Kosten entstehen nur, wenn die Anleger mit Kreditkarte ihre Ein- und Auszahlungen vornehmen.

Der Kundendienst

Anleger werden mit dem nextmarkets Kundendienst bestimmt gute Erfahrungen gemacht haben. Trotzdem behaupten einige Anleger in den nextmarkets Erfahrungen, dass das nextmarkets Demokonto nicht ausreicht um eine Vielzahl von Tradern zufriedenzustellen.

Ein guter Kundendienst ist das Aushängeschild des Brokers. Was einigen Anlegern nicht gefällt ist, dass es keinen Live Chat gibt. Ein Live Chat ist zwar eine nette Zusatzoption beim Trading. Allerdings darf man nicht vergessen, dass man bei anderen Brokers beim Live Chat sehr schnell eine Antwort bekommt. Kunden sind immer auf der Suche nach so vielen Kontaktpunkten mit dem Broker. Bei nextmarkets muss man sich als mit einer telefonischen Hotline und dem E-Mail Kundendienst zufriedengeben. Den Kundendienst kann man montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr erreichen.

Sicherheit durch die Malta Financial Services Authority

nextmarkets ist ein in Malta eingetragenes Finanzdienstleistungsunternehmen. Der Broker wird durch die Malta Financial Services Authority (MSFA) überwacht. Die MSFA ist bei den meisten Akteuren und Brokers höher angesehen als die CySEC Regulierung.

Wie eröffnet man bei nextmarkets ein Konto?

Aufgrund der Regulierung muss jeder Kunde eine Prüfung durchlaufen. Dadurch soll sichergestellt werden, dass diese Person sich den Risiken beim Handel bewusst ist. Wenn man einen Account aufmacht, wird man mit großer Sicherheit nach einer gescannten Farbkopie des Ausweisdokumentes gefragt. Weiterhin braucht man einen Adressnachweis der letzten 6 Monate. Dazu kann man eine Rechnung oder einen Kontoauszug vorlegen.

Weiterhin muss man einige Fragen beantworten. Dabei geht es in erster Linie darum wie viele Erfahrungen mit dem Handel in Forex und mit Brokers hat. Am besten ist es, wenn man sich beim Beantworten der Fragen vom Anbieter ein bisschen Zeit nimmt. Es ist wichtig, dass man bei den einzelnen Punkten exakte Angabe macht. Ansonsten wird man spätestens bei der Auszahlung Probleme haben. Die Angabe der persönlichen Daten muss vollständig und korrekt sein. Bereits die kleinsten Abweichungen verursachen Probleme.

Bei der Nutzung des Demokontos darf man keine realen Handelsaktivitäten machen bis man die Compliance durchlaufen hat. Dies kann in der jetzigen Situation einige Tage in Anspruch nehmen.

Risiko Test

Egal ob man 10.000 Euro oder 500 Euro handelt. Wer sich mit dem Ablauf beim CFD Handel beschäftigt, wird sehr schnell verstehen, dass dieses Handelsgeschäft viel mit Spekulationen zu tun hat. Beim Geschäft mit CFDs wird man mit Differenzkontrakten zu tun haben. Dieser Handel basiert auf steigenden und fallenden Kursen des Basiswertes. Ein hohes Risiko ist bei diesem Handel immer normal. Im Vergleich mit Aktien Indizes ist das Risiko bei CFDs wesentlich höher.

Kein Anleger kann heute prognostizieren wie sich der Kurs morgen entwickelt und welche Risiken es gibt. Aus diesem Grund sollten nur Anleger mit CFDs handeln, welche bereits Erfahrungen im Geschäft mit Aktien gesammelt haben. Kunden verlieren Geld in ihren Anfängen weil sie nicht ausreichend viele Erfahrungen im Handel mit CFDs haben. Es kommt daher vor, dass diese Personen mehr als 1.000 Euro auf einen Schlag verlieren. Leider hören diese Personen nicht auf die Analysen der Coaches oder sie nutzen das Demokonto nicht um sich langsam an diese Form von Handel heranzutasten.

Im Bereich Risiko und Sicherheit geht es weiterhin um den Schutz der Kundengelder. Der nextmarkets Broker arbeitet mit separaten Konten. Dies bedeutet, dass die Kundenkonten getrennt von den Firmenkonten geführt werden. Sollte nextmarkets in Insolvenz gehen, werden die Gelder an die Kunden ausgezahlt.

Des Weiteren ist der Broker in der EU ansässig. Die Kunden kommen an ihre Gelder über die Sparkassen heran. Zusätzlich verfügt dieser in Malta registrierte Broker über eine Einlagensicherung. Dabei handelt es sich um einen Ausgleichfonds.

Kunden können weiterhin sich über den Kontobereich anmelden. Alle Daten werden sicher übermittelt. Daher sollte man seine Zugangsdaten vor Dritten schützen. nextmarkets verfügt über eine verschlüsselte Verbindung was man durch das zusätzliche „s“ in der Adresszeile sieht. Dies heißt, dass alle persönlichen Daten sicher an den Broker übermittelt werden. Broker mit verschlüsselter Verbindung geben dies auf ihrer Webseite bekannt. Dadurch muss der Kunde sich keine Sorgen um seine Daten machen. Denn der Broker ist als seriös und sicher einzustufen.

Möchte man bei nextmarkets ein Konto aufmachen, muss man eine Verifizierung durchführen. Für die Verifizierung werden keine Gebühren erhoben. Die Bestätigung seiner Daten sollte man so schnell wie möglich vornehmen und nicht bis zur ersten Auszahlung warten. Denn spätestens zu diesem Zeitpunkt kann man Probleme mit der in Malta registrieren Unternehmung bekommen.

Viele Anfänger machen den Fehler, dass sie keine korrekten Daten angeben. Dadurch stoßen sie bei den Auszahlungen auf viele Probleme. Die Folge ist, dass sie das Konto beim Anbieter kündigen und anschließend eine negative Beurteilung hinterlassen. Dies sollte man wenn möglich vermeiden. Keiner möchte bei einer Auszahlung von 500 Euro durch Aktien Gewinne Probleme bekommen nur weil einen falschen Namen oder E Mail Adresse angegeben hat. Damit die Verifizierung durchgeführt werden kann, braucht man ein gültiges Ausweisdokument.

Fortbildungsmaßnahmen für ambitionierte Trader

nextmarkets Trading bietet ein Angebot von Weiterbildungsmaßnahmen an. Diese Form von Wissensvermittlung wird im Test online von vielen Experten, Brokers und Anlegern als sehr gut angesehen. Die zur Verfügung stehenden Lehrmaterialien helfen den Anlegern mehr über den Anbieter und Trading Begriffe wie Stop Loss und CFDs zu lernen. Jedoch muss man sagen, dass das Angebot online sehr umfassend ist.

Wer viel Zeit hat, wird dieses Angebot an Wissensvermittlungsmaßnahmen lieben. Wer weniger Zeit zur Verfügung hat, wird so einige Probleme haben. In diesem Fall ist es besser, wenn man Die Analysen der Coaches liest die seit dem Jahr 2014 zusammengestellt worden sind. Selbstverständlich kann man diese Lehrmaterialien auch auf seiner nextmarkets App aufrufen.

Ein Test hat weiterhin gezeigt, dass der Trader sich viel Mühe in der Zusammenstellung von Online Lehrmaterialien gibt. Die Analysen der Top Anleger sind sehr gut und exakt. Weiterhin bietet der Broker einen interaktiven Austausch mit Experten.

Jedoch muss nicht jeder Anleger dieses Angebot in Anspruch nehmen. Für einige Anleger mag es völlig ausreichend sein das zur Verfügung stehende Demo Konto zu nutzen.

Der Anbieter nutzt erfahrene Coaches, welche ihr Wissen an die Trader vermitteln. Des Weiteren kommen hier Analysen der Börsen-Coaches zur Geltung. Wenn man diesen Analysen folgen möchte, muss man nur auf den Button „Analyse folgen“ klicken.

Vorteilhaft ist die Tatsache, dass dieses Angebot nicht nur im Live Konto angeboten wird. Ein Test hat gezeigt, dass die Coaches diese Analysen auch im CFD Demo Konto anbieten. Händler bekommen die Strategien der Coaches in Echtzeit. Es gibt dabei mehrere unterschiedliche Vorgehensweisen und Strategien.

Über die Trading School gibt es jede Menge kostenloses Videomaterial. Dabei behandeln die Videos viele unterschiedliche Themen und Analysen. Ein derartiges Angebot gibt es bei keiner deutschen Handelsbank oder vergleichbaren Brokers. Bei den meisten Punkten ist nextmarkets einfach überragend. Zur Verfügung stehen 15 Stunden an Videos.

Jedoch sollten alle Händler sich darüber bewusst sein, dass die kostenlos zur Verfügung stehenden Analysen der Experten noch lange keine Garantie für einen Gewinn im CFDs Geschäft sind.

Benutzerfreundlichkeit

Im Test wurde auch die Anwenderfreundlichkeit überprüft. Die eigens entwickelte nextmarkets Plattform ist mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche ausgestattet. Sie macht den Handel auch für Einsteiger möglich. Dabei muss man keine besondere Vorkenntnisse besitzen. Experten sind sich einig: Die nextmarkets Plattform überzeugt mit vielen praktischen Funktionen. Die zur Verfügung stehende Plattform funktioniert übrigens auch auf der Mobile App sehr gut. Jedoch ist das Erlebnis am Desktop PC besser.

Wer die Handelsumgebung erst kennenlernen möchte, tut dies wenn möglich in dem Demo Konto. Der Anbieter hat ein interessantes Gratiskonto, wo Einsteiger sich zunächst mit dem Handelsumfeld vertraut machen können. Dabei können diese Menschen mehr über die verschiedenen Handelsinstrumente wie Forex lernen.

Was die Webseite beim Trading angeht, so hat ein Test gezeigt, dass der Aufbau sehr übersichtlich ist. egal ob man nach Analysen, Coaches, der App oder weiteren Punkten wie CFDs und dem Anbieter sucht. Alle Menüpunkte sind in nur wenigen Klicks erreichbar. Die Kunden werden auf der Webseite keine Probleme mit der Orientierung haben.

Interessant ist für alle Kunden der sehr gut ausgebaute FAQ Bereich. Dieser Abschnitt ist in mehrere Kategorien unterteilt. Die Nutzer können hier schnell ihre Antworten finden.

Tipps und Tricks für einen erfolgreichen Start bei nextmarkets

Damit man bei nextmarkets einen großen Erfolg hat, sollte man diese Tipps und Tricks befolgen.

Den Anfängern wird empfohlen die kostenlosen Zusatzangebote in Anspruch zu nehmen. Die nextmarkets Erfahrungen zeigen immer wieder, dass Kunden beim Trading viele Anfängerfehler machen. Zunächst überspringen die meisten von ihnen den kostenlosen Demo Account. Dieser Account hat eine bestimmte Absicht: Die Kunden sollen hier mehr über den Handel mit Forex und anderen Handelsinstrumenten lernen. Weiterhin stellt dieser Account die Handelsplattform dar. Der Nutzern kann sich in Ruhe mit dem Umfeld vertraut machen. Der Anbieter hofft, dass der Anleger sich nach kurzer Zeit wohlfühlt und direkt in den Forex Handel einsteigt.

Beim Trading passiert es weiterhin sehr oft, dass die Anfänger die Risiken nicht richtig einschätzen können. Zwar würden sich diese Menschen über eine Rendite von 500 Euro sehr freuen. Auf der anderen Seite ist das Risiko dafür sehr hoch wenn man mit einem CFD Hebel arbeitet. Weiterhin machen viele Anfänger beim Trading den Fehler, dass sie Trades von erfolgreichen Akteuren kopieren und dadurch in ihre Gewinne und Verluste involviert sind.

Das Trading mit Hebeln ist nur für erfahrene Trader zu empfehlen. Daher werden Neu Kunden bei der Registrierung nach ihren Erfahrungen gefragt. Erst wenn Kunden sich über die Gefahren beim Handel mit Hebeln bewusst sind, haben sie die Compliance bestanden und sind registriert.

Brokers versprechen Neukunden die besten Prämien und Startbedingungen. Gleichzeitig muss man bei Brokers-Boni vorsichtig sein. Es gibt genügend Anbieter, welche keine idealen Bedingungen für Anfänger besitzen. Mit großartigen Versprechen wollen sie diese Menschen für eine Registrierung bewegen. Je besser diese Versprechen klingen, desto distanzierter sollte an sich verhalten. Bei den meisten Punkten besitzen diese Anbieter viele Mängel, welche sie durch ein vielversprechendes Willkommenspaket wettmachen wollen. Unter keinen Umständen sollte man sich auf derartige Angebote einlassen. Oft ignorieren Einsteiger das Kleingedruckte womit es später zu bösen Überraschungen kommt.

Fazit zu nextmarkets

nextmarkets ist eine solide und seriöse Plattform für professionelle und unerfahrene Trader. Mit einer Mindesteinzahlung von nur 100 Euro ist dieser Broker für alle Akteure offen. Eine E Mail Adresse und Passwort reichen aus um den kostenlosen Trading Account von nextmarkets zu nutzen. Kunden fühlen sich bei nextmarkets sehr gut aufgehoben. Das liegt an dem umfangreichen Weiterbildungsangebot. Anleger können sich mit Coaches austauschen, Analysen beziehen und mehr über verschiedene Handelsinstrumente wie Forex lernen. Der Anbieter bietet jedem Trader genügend Optionen um sein Glück zu versuchen. Somit sind Erfolge für alle Trader möglich. Weiterhin kann man behaupten, dass der Anbieter in den meisten Punkten überzeugt. Jedoch gibt es keinen Live Chat was einige Akteure enttäuscht. Trading bei nextmarkets macht den meisten Menschen Spaß. Dies ist der Grund warum man in Trading Foren viele gute Beurteilungen über diesen Anbieter findet. Kunden sind

Keine Order- oder Depotgebühren

Zum Anbieter